Münster setzt ab Januar auf die Wertstofftonne

Münster setzt ab Januar auf die Wertstofftonne

  • Start zum Jahresbeginn 2020
  • Noch fehlen 1.100-Liter-Gefäße
  • Gelbe Säcke haben bald ausgedient

In Münster wird ab Januar 2020 die Wertstofftonne eingeführt, termingerecht zum Jahreswechsel sollen fast alle Haushalte die neuen Gefäße haben.

Fast alle Haushalte inzwischen beliefert

Rund 59.000 Behälter hatten die Abfallwirtschaftsbetriebe (AWM) in den vergangenen sechs Monaten bereits augeliefert. Zuletzt fehlten vor allem aber noch etwa 290 extra große Tonnen mit einem Fassungsvermögen von 1.100-Litern. Diese sollen bis Mitte Januar 2020 bereitgestellt werden, teilte die Stadtverwaltung mit.

Mit Einführung der Wertstofftonne endet die Zeit der gelben Säcke in Münster, sie sollen vorerst aber noch abgefahren werden, und zwar bis Ende Juni 2020. Wer jetzt aber noch neue gelbe Säcke braucht, muss sich sputen. Nachschub gibt es in der Regel nur noch an den beiden münsterschen Standorten des Entsorgers Remondis.

1.200 Tonnen Abfall zusätzlich

In die Wertstofftonne soll alles, was bisher in den gelben Sack kam, plus die sogenannten "stoffgleichen Nichtverpackungen", das sind zum Beispiel Metalltöpfe oder Plastikspielzeug. Die AWM haben ausgerechnet, dass so jährlich 1.200 Tonnen Abfall zusätzlich zusammenkommen könnten.

Stand: 27.12.2019, 10:40

Weitere Themen