Kein Outlet-Center in Werl

Kein Outlet-Center für Werl 03:26 Min. Verfügbar bis 20.11.2019

Kein Outlet-Center in Werl

  • OVG Münstler lehnt Klage ab
  • Werl klagte gegen Ablehnung der Pläne
  • Land NRW will kein Geschäfts-Zentrum auf der grünen Wiese

In Werl darf kein Factory-Outlet-Center gebaut werden. Das Oberverwaltungsgericht in Münster hat die Klage der Stadt Werl am Dienstag (20.11.2018) abgewiesen. Die hatte geklagt, weil die Bezirksregierung eine Änderung des Flächennutzungsplans nicht zugelassen hatte.

Shopping auf einem Feld nahe der Autobahn

Menschen beim Einkaufen

Etwa 70 Geschäfte auf einer zwölf Hektar großen Fläche, direkt an der A445: So waren die Pläne des Investors. Doch die Bezirksregierung als zuständige Behörde genehmigte den Plan wegen "landesplanerischer und raumordnungsrechtlicher Einwände" nicht. Das Land NRW will so verhindern, dass die Innenstädte Konkurrenz auf der grünen Wiese bekommen.

Endgültiges Aus

Das OVG Münster

Das OVG Münster entscheidet nun über den Streit

Das Nein aus Arnsberg bestätigte im vergangenen Jahr auch das Verwaltungsgericht, vor dem die Stadt Werl klagte. Das unterschreibt nun auch das OVG in Münster. Damit ist das Projekt endgültig geplatzt, denn auch eine Revision ließ das OVG nicht zu. Damit bleibt der Stadt Werl auch der Weg vor das Bundesverwaltungsgericht versperrt.

Geteilte Meinungen

Der Werler Bürgermeister zeigte sich enttäuscht. Er erhoffte sich einen Aufschwung für die Stadt Werl. Ein Vertreter der IHK nannte das Urteil dagegen eine ganz wichtige Entscheidung. Die Kammer, viele andere Insititutionen und Städte aus der Umgebung waren gegen das Outlet-Center.

Stand: 20.11.2018, 19:55