"Runder Tisch" zum Marktplatz in Warendorf

Tische und Stühle auf einem Platz

"Runder Tisch" zum Marktplatz in Warendorf

Im Streit um die Gebühren für die Außengastronomie am Warendorfer Marktplatz geht Bürgermeister Axel Linke auf die verärgerten Gastwirte zu. Nach Karneval will er sich mit ihnen treffen.

Ziel sei es, "doch noch einen zufriedenstellenden Kompromiss zu finden", kündigte Linke am Dienstag (26.02.2019) an, und zwar nach einem ersten Treffen mit betroffenen Geschäftsleuten.

In der vergangenen Woche hatte der Rat die Nutzungsgebühr für den Marktplatz angehoben: von 3,50 Euro auf 4,80 Euro je Quadratmeter und Monat. Viele Wirte reagierten empört und kündigten an, möglicherweise gegen diese Entscheidung zu klagen.

An dem "Runden Tisch" sollen nach Angaben der Stadtverwaltung neben den Gastronomen auch Vertreter der Ratsfraktionen und des Wirtschaftsvereins teilnehmen.

Neun Menschen stehen in einer Reihe auf dem Warendorfer Marktplatz und blicken in die Kamera

Vereinbarten einen "Runden Tisch": Bürgermeister Axel Linke (5. v.l.) und mehrere Warendorfer Geschäftsleute

Stand: 27.02.2019, 10:26