Warburg: SEK befreit verschleppte Frau

SEK bei Einsatz

Warburg: SEK befreit verschleppte Frau

In Warburg hat ein Spezialeinsatzkommando der Polizei eine Frau aus einer Wohnung befreit. Die Frau wurde offenbar gegen ihren Willen dort festgehalten.

Die 22-jährige Frau war nach derzeitigem Stand der Ermittlungen am Mittwoch von Familienmitgliedern zu Verwandten nach Warburg gebracht worden. Die Polizei geht davon aus, dass das gegen ihren Willen geschah.

Familie wollte offenbar Beziehung verhindern

Hintergrund ist nach Polizeiangaben vermutlich eine Beziehung der Frau zu einem Mann, die von der jesidischen Großfamilie nicht toleriert wurde.

Die 22-Jährige wurde nach ihrer Befreiung in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt.

Stand: 07.01.2021, 15:18

Weitere Themen