Wanderfalken ziehen am Soester Dom Junge groß

Wanderfalken aus Soest

Wanderfalken ziehen am Soester Dom Junge groß

Von Elfie Schader

  • Nistkasten stand seit 2016 leer
  • Brut für Soester Naturschützer ein Erfolg
  • Vor 50 Jahren in NRW ausgestorben

"Toll, dass es endlich geklappt hat!" Naturschützer Henning Vierhaus wertet den Einzug der Wanderfalken als großen Erfolg. In den vergangenen Jahren seien in Soest immer mal wieder Wanderfalken gesichtet worden, doch keiner von ihnen habe in der Domstube eine Familie gründen wollen.

Schnellster Vogel umrundet Soester Patrokli-Dom

Endlich herrscht Leben unterhalb der Glockenstube. Die Eltern füttern ihre drei Küken hauptsächlich mit verwilderten Tauben. Wenn die Kleinen flügge werden, dürfen sich die Soester auf imposante Flugübungen freuen, sagt Henning Vierhaus.

Wanderfalken sind die schnellsten Vögel der Welt: im Sturzflug erreichen die Tiere 300 Stundenkilometer! Auch ihr Aussehen beeindruckt: Sie werden einen halben Meter groß und fallen durch ihre quietschgelben Krallenfüße und spitzen Flügel auf.

Naturschützer Henning Vierhaus über den Einzug der Wanderfalken

00:42 Min. Verfügbar bis 22.05.2021

Die meisten Wanderfalken brüten im Ruhrgebiet

Wanderfalken aus Soest

Vor 50 Jahren in NRW ausgestorben: Der Wanderfalke / Fotos: Henning Vierhaus

Vor einem halben Jahrhundert existierten deutschlandweit nur noch wenige Exemplare, in NRW verschwanden sie gänzlich. Das lag an dem Insektizid DDT – das heute in Deutschland verboten ist - und an Menschen, die die Nester plünderten, um die Jungen in arabische Länder zu verkaufen. Dort gelten sie als Statussymbol, weiß Henning Vierhaus.

Bestand hat sich erholt

Heute hat sich der Bestand erholt. Naturschützer beobachten die meisten Wanderfalken im Ruhrgebiet, weil da viele hohe Gebäude stehen. Sie dienen den imposanten Vögeln als "Kunstfelsen", an dem sich gut brüten lässt.

In der Soester Wanderfalken-Kinderstube soll bald eine Kamera installiert werden, kündigt Henning Vierhaus an. Dann könne man "live" beobachten, was im Nistkasten am Dom gerade so passiert.   

Stand: 22.05.2020, 07:48