"Wald ist Leben" - Waldjugendspiele in OWL

Waldlichtung mit Sonnenstrahlen.

"Wald ist Leben" - Waldjugendspiele in OWL

  • Im Wald über Tiere und Pflanzen lernen
  • Grundschüler aus fast allen OWL-Kreisen
  • Keine Teilnehmer aus Minden-Lübbecke

Die Waldjugendspiele gibt es seit mehr als 20 Jahren. Bis Ende September erkunden OWL-Grundschüler bei den Waldjugendspielen die Wälder vor ihrer Haustür. Unter dem Motto "Wald ist Leben" sollen sie viel über Tiere und Pflanzen lernen. Für viele Kinder bedeuten die Waldjugendspiele den ersten intensiven Kontakt mit dem Wald überhaupt.

Der Wald als Lern-Parcours

Spinnennetz glitzert im Morgentau wird von Sonnenstrahlen angeleuchtet

Zusammen mit Förstern und ihren Lehrern durchlaufen die Viertklässler einen Parcours, auf dem sie an verschiedenen Stellen Spannendes über den Wald erfahren, Aufgaben lösen oder sich selbständig zurecht finden müssen.

Sinnlicher Unterbau für Unterricht

Später sollen die neuen Eindrücke im Sachkundeunterricht weiter besprochen werden. Auch die Auswirkungen der aktuellen Trockenheit und die Borkenkäferplage wird Thema sein.

Umweltbildung aus verschiedenen Perspektiven

Organisiert werden die Waldjugendspiele unter anderem von Kommunen, Hochschulen, Regionalforstämtern, Kreisjägerschaften, dem Landesverband Lippe, Stadtwerken sowie dem Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e. V. An die 9.000 Teilnehmer aus ganz Ostwestfalen-Lippe machen mit. Lediglich der Kreis Minden-Lübbecke ist wegen zu weniger Anmeldungen nicht vertreten.

Stand: 19.09.2019, 09:44