Kreis Paderborn: Schwerer Unfall auf der A33

Blaulicht eines Polizeiautos

Kreis Paderborn: Schwerer Unfall auf der A33

  • Vater stirbt bei Unfall auf A33
  • Zwei Kinder sind leicht verletzt
  • Vollsperrung am Nachmittag

Auf der Autobahn 33 hat es am Freitagnachmittag (18.10.2019) zwischen den Abfahrten Paderborn-Zentrum und Mönkeloh einen schweren Unfall gegeben. Dabei ist ein Mann ums Leben gekommen.

Auf Stauende gefahren

Laut der Polizei Bielefeld gab es zwischen den Abfahrten gegen 13.30 Uhr einen Stau. Ein 32-jähriger Mann aus Marsberg fuhr mit seinem Auto auf einen Lkw auf und wurde dabei tödlich verletzt.

Auch die beiden Kinder des Mannes saßen mit im Auto. Nach Angaben der Polizei sind sie leicht verletzt und werden in einer Paderborner Klinik versorgt.

Am Nachmittag Vollsperrung bei Paderborn-Zentrum

Für die Zeit der Unfallaufnahme und der Bergung war die A33 in Richtung Brilon voll gesperrt. Die Unfallursache ist noch nicht geklärt.

Stand: 18.10.2019, 17:10