Wenden: Psychiater soll 14-Jährigen untersuchen

Wenden: Psychiater soll 14-Jährigen untersuchen

  • 14-Jähriger soll älteren Schüler getötet haben
  • Polizei: Verdächtiger hat gestanden
  • Psychiater soll mutmaßlichen Täter untersuchen
  • Wenden trauert um das Opfer

Nach dem gewaltsamen Tod eines 16-Jährigen in sauerländischen Wenden will die Staatsanwaltschaft den erst 14 Jahre alten Tatverdächtigen psychiatrisch untersuchen lassen. Ein Sachverständiger solle die Verantwortungsreife und Schuldfähigkeit des Jugendlichen klären, sagte der Siegener Staatsanwalt Rainer Hoppmann am Samstag (03.11.2018)

Der am Mittwoch (31.10.2018) im Sauerland tot aufgefundene 16-jährige Schüler ist nach Ermittlungen der Polizei von einem 14 Jahre alten Freund getötet worden. Dieser habe gestanden, den Mitschüler in der Nähe des Schulgeländes erwürgt zu haben, so Staatsanwalt Hoppmann.

Der 14-Jährige sei in Haft. Ihm werde ein Tötungsdelikt vorgeworfen. Damit drohten ihm bis zu zehn Jahre Gefängnis.

Fußballverein sagt alle Spiele ab

Das Schulzentrum in Wenden

Das Schulzentrum in Wenden

Viele Wendener zeigten mit Kerzen und Blumen ihre Trauer - niedergelegt auf dem Hof der Schule, die beide besuchten. Der Fußballverein des toten Jugendlichen, der SV Rothemühle, sagte alle Jugendspiele ab. Auch das Jahreskonzert des Musikvereins Heid und der Südsauerlandlauf am Sonntag fallen aus.

Streit mit "Handgreiflichkeiten"

Auslöser der Tat soll ein Streit am Dienstag gewesen sein, bei dem es auch zu Handgreiflichkeiten gekommen sei. Der 14-Jährige sei zunächst als Zeuge vernommen worden und habe sich dann in Widersprüche verwickelt. Es habe "ganz bestimmt" Gegenwehr des Opfers gegeben, so die Ermittler.

Der 14-Jährige soll in den 16-Jährigen verliebt gewesen sein, dieser habe die Liebe aber nicht erwidert. Der Jüngere sei körperlich überlegen gewesen und habe eher die Statur eines 16-Jährigen gehabt, während das Opfer eher schmächtig wie ein jüngeres Kind gewesen sei.

Nicht nach Hause gekommen

Der 16-Jährige aus Wenden im Kreis Olpe wurde seit Dienstagmittag vermisst. Er war nach einem Streit mit dem Freund nicht in der Schule gewesen und nicht nach Hause gekommen.

Schulzentrum Wenden - Im angrenzenden Wald wurde die Leiche eines 16-Jährigen gefunden

Das Schulzentrum in Wenden

Am Mittwoch (31.10.2018) wurde er tot in einem Wald in der Nähe seiner Schule gefunden. Der Hinweis auf die Fundstelle kam von Zeugen. Die Polizei hatte seit Mittwochmittag auch öffentlich mit einem Foto nach dem Jungen gesucht.

Stand: 03.11.2018, 12:41