Gütersloh: Schwerer Verkehrsunfall beim Überholen

Beim Überholen fuhr ein Mann aus Gütersloh in den Gegenverkehr, drei menschen wurden verletzt.

Gütersloh: Schwerer Verkehrsunfall beim Überholen

Am Dienstagvormittag kam es in Gütersloh zu einem schweren Verkehrsunfall mit gleich mehreren Verletzten.

Ein 62-jähriger Mann wollte ein vor ihm fahrendes Auto überholen. Offenbar bemerkte er währenddessen, dass ihm ein Auto entgegenkam. Daraufhin brach der Mercedes-Fahrer den Überholvorgang ab und streifte das Auto neben ihm seitlich. Laut Polizei ist der 62-Jährige dann mit einem, aus der Gegenrichtung kommenden, Alfa Romeo zusammengestoßen.

Zwei Autofahrer schwer verletzt

Der Mercedesfahrer und der 74-jährige Alfa Romeo-Fahrer aus Verl erlitten schwere Verletzungen. Der Unfallverursacher musste von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. Beide Männer wurden vor Ort notärztlich versorgt und mit Rettungswagen in nahegelegene Krankenhäuser gefahren.

Sachschaden auf 100.000 Euro geschätzt

Der 34-jährige Skoda-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Der Mercedes und der Alfa Romeo wurden zur Beweissicherung sichergestellt. Alle drei Autos waren stark beschädigt. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 100.000 Euro.

Stand: 04.05.2021, 17:03