Kreis Paderborn: Glätteunfall fordert weiteres Todesopfer

Stand: 22.01.2022, 13:44 Uhr

An den Folgen eines schweren Glätteunfalls in Altenbeken am Donnerstag ist jetzt auch ein Kleinkind seinen Verletzungen erlegen. Zuvor war ein 19-Jähriger verstorben.

Der Unfall passierte auf einer Landstraße zwischen Paderborn-Neuenbeken und Altenbeken. Das zweijährige Mädchen war mit seinem Vater im Auto unterwegs und saß im Kindersitz auf der Rückbank, als das Auto eines 19-Jährigen in den Gegenverkehr geriet. Es kam zum Zusammenstoß.

Zweijähriges Kind im Krakenhaus verstorben

Das Kleinkind wurde bei dem Aufprall schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Dort ist es am Freitag an seinen schweren Verletzungen gestorben.

19-jähriger Fahrer stirbt im Auto

Der Unfallfahrer wurde beim Zusammenprall eingeklemmt. Die Feuerwehr konnte ihn nur noch tot aus dem Wagen bergen.

L755 den ganzen Nachmittag gesperrt

Die Polizei sperrte die Landstraße für die Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme. Sie stellte die beiden Fahrzeuge mit Totalschaden sicher. Die Straßensperrung dauert bis etwa 21.00 Uhr an.

Nützliche Tipps zur kalten Jahreszeit WDR Retro ∙ Hier und heute 28.12.1962 04:38 Min. Verfügbar bis 31.12.2099 WDR Von Günter Burike, Werner Goling