Verkehrssicherheitstage für Fahranfänger

Verkehrssicherheitstage in Olpe

Verkehrssicherheitstage für Fahranfänger

  • Polizei bietet Aktion alle zwei Jahre an
  • Mehrere hundert Schüler nehmen dieses Jahr teil
  • Auch der Ernstfall eines Überschlags wird simuliert

Die Veranstaltung hat am Dienstag (10.09.2019) im Verkehrssicherheitszentrum in Olpe begonnen und soll Fahranfänger dazu bringen, vorsichtiger zu fahren. Denn gerade junge Menschen im Alter von 18 bis 24 Jahren sind im Straßenverkehr besonders gefährdet.

Bremsweg in der Praxis und Überschlag im Simulator

Die jungen Teilnehmer sollen hautnah kritische Situationen im Straßenverkehr erleben. Etwa wie lang der Bremsweg bei einer bestimmten Geschwindigkeit in der Praxis tatsächlich ist. Der Schulsozialarbeiter des Städtischen Gymnasiums in Olpe, Frank Böhm, findet das sehr wichtig:

Schulsozialarbeiter Frank Böhm über die Wichtigkeit der Aktionstage

00:17 Min. Verfügbar bis 10.09.2020

Verkehrssicherheitstage in Olpe

Denn unterschätzt man den Bremsweg, kann möglicherweise ein Fahrzeug kopfüber im Straßengraben landen. Die Schüler können im Simulator ausprobieren, wie sich ein solcher Überschlag anfühlt - kopfüber in einem Auto feststeckend - und sie lernen, was dann im Ernstfall zu tun ist.

Regelmäßiges Angebot der Polizei

Rund 600 Schülerinnen und Schüler aller Schulformen kommen zu den vier Aktionstagen. Die Polizei bietet die Verkehrssicherheitstage alle zwei Jahre an, damit Fahranfänger im Straßenverkehr weder sich noch andere gefährden.

Verkehrssicherheitstage für Fahranfänger 02:40 Min. Verfügbar bis 11.09.2020

Stand: 10.09.2019, 17:25