Verkaufstopp für Bio-Eier bei Edeka in Oelde und OWL

Mehrere Eier in einem Eierkarton

Verkaufstopp für Bio-Eier bei Edeka in Oelde und OWL

Edeka in Oelde und Marktkauf in Horn-Bad Meinberg haben den Verkauf von 500 Bio-Eiern gestoppt. Der Verdacht: Sie stammen nicht aus Bio-Haltung. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Die Eier waren vorsorglich aus dem Sortiment genommen worden. Hintergrund ist unter anderem eine Anzeige des Deutschen Tierschutzbüros in Berlin. Die Staatsanwaltschaft hat am Dienstag (01.10.2019) die Aufnahme der Ermittlungen bestätigt.

Tierschützer erstatten Anzeige

Demnach soll ein Betrieb aus Niedersachsen mit EU-Biosiegel 13.000 Legehennen unter schlimmen Bedingungen halten. Belegt werde das durch Fotos und Videos, die Aktivisten illegal aufgenommen hätten.

Landkreis Osnabrück widerspricht

Der Landkreis Osnabrück widerspricht der Darstellung der Tierschützer. Direkt nachdem das Deutsche Tierschutzbüro die Behörden informiert hatte, sei der Betrieb kontrolliert worden. Der Eindruck des Amtsveterinärs sei allerdings ein gänzlich anderer gewesen, gröbere Verstöße oder Auffälligkeiten habe es nicht gegeben.

Unsere Natur – Besser Essen: Artgerechte Geflügelhaltung

WDR 4 Gut zu wissen 02.04.2019 02:05 Min. Verfügbar bis 01.04.2020 WDR 4

Download

Das Deutsche Tierschutzbüro in Berlin hatte Anzeige gegen den Betrieb erstattet. Die zuständige Staatsanwaltschaft prüft die Vorwürfe nun. Die Ermittlungen stehen dem Sprecher der Staatsanwaltschaft zufolge aber erst ganz am Anfang, zunächst werde nun das Material der Tierschützer ausgewertet.

Rettet das Huhn Ihre Meinung 11.07.2019 UT DGS Verfügbar bis 11.07.2024 WDR Von Annette Zinkant

Stand: 01.10.2019, 13:57