Mehr als 20 Hinweise bei Fahndung nach mutmaßlichem Vergewaltiger

Blaulicht Symbolbild

Mehr als 20 Hinweise bei Fahndung nach mutmaßlichem Vergewaltiger

  • Mann zerrt Frau in Kofferraum
  • Er fährt zum Lippesee und vergewaltigt sie hier
  • Polizei fahndet nach dem Täter

Freitagnacht (10.07.2020) soll ein Mann eine Frau in Paderborn in seinen Kofferraum gezerrt und vergewaltigt haben. Die Polizei fahndet nach dem Mann und bittet um Hinweise.

Ins Auto gezerrt und zum Lippesee gefahren

Der etwa 25 bis 30-Jährige hat, laut Polizei, am Freitag kurz nach Mitternacht eine Frau in der Paderborner Innenstadt an der Borchener Straße an einem Zigarettenautomaten angesprochen. Er half ihr Zigaretten zu kaufen und zerrte sie anschließend in seinen Kofferraum. Dann ist er zum Lippesee gefahren und hat die Frau dann in der Nähe des Ufers vergewaltigt. Danach ist er geflohen und ließ die Frau zurück.

Der Täter soll etwa 1,70m groß sein, normale Statur, einen Vollbart und dunkle Haare gehabt haben. Er spricht akzentfreies Hochdeutsch. Das Auto ist dunkel und wahrscheinlich ein Kombi. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Seit die Polizei das Fahndungsfoto des Täters öffentlich machte, sind mehr als 20 Hinweise auf den mutmaßlichen Täter bei der Polizei eingegangen. Die werden nun abgearbeitet, sagte ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen (15.07.2020) auf Anfrage. Genaueres könne man aber noch nicht sagen.

Stand: 15.07.2020, 09:19