Veltins investiert halbe Milliarde in Meschede

Eingerüstetes Gebäude der Veltins-Brauerei

Veltins investiert halbe Milliarde in Meschede

Für die Rundum-Erneuerung der Brauerei in Meschede-Grevenstein will Veltins fast eine halbe Milliarde Euro ausgeben. Damit soll die Kapazität ausgeweitet werden.

Veltins errichtet ein neues Verwaltungsgebäude, neue Abfüllanlagen und auch neue Tanklager. Das sei nötig, weil die Brauerei immer öfter an Kapazitätsgrenzen stoße, sagt Veltins-Sprecher Ulrich Biene am Donnerstag (07.12.2017). Gegen den Trend auf dem Biermarkt sei Veltins gewachsen, weil "wir in den letzten 15 Jahren immer die richtigen Produkte zur richtigen Zeit gebracht haben."

Bauabschluss zum Jubiläum

Die Investition sichere auch die 680 Arbeitsplätze, heißt es. Der Umbau soll bis zu einer Jubiläumsfeier im Jahr 2024 fertig sein – dann wird die Brauerei 200 Jahre alt.

Stand: 07.12.2017, 13:39