Intelligente Beleuchtung für Radweg in Münster

Testfahrradstrecke "Intelligente Beleuchtung" in Münster Lokalzeit Münsterland 02.09.2019 02:40 Min. Verfügbar bis 02.09.2020 WDR Von Jessica Merten

Intelligente Beleuchtung für Radweg in Münster

  • Beleuchtung durch Sensoren
  • Neue Laternen nötig
  • 180.000 Euro Kosten

Auf der 1,5 Kilometer langen Teststrecke zwischen Münster-Gremmendorf und Münster-Hiltrup werden die Laternen mit Infrarot-Sensoren ausgestattet. Wie bei einem Domino-Effekt geht beim Vorbeifahren nach und nach auf 60 Metern jeweils automatisch die Beleuchtung an.

Stromnetz für neue Laternen

45 neue Laternen müssen dafür ans Stromnetz angeschlossen werden, in einem Abstand von 35 Metern. Täglich sind auf der Strecke zur Zeit bereits 1000 Radfahrer unterwegs. Und es sollen noch mehr werden, hofft die Stadt, wenn die Beleuchtung für ein höheres Sicherheitsgefühl sorgt.

Weitere Ausbau der Radroute am Kanal

Der neue Abschnitt kostet 180.000 Euro. In zwei Jahren dann soll die gesamte Strecke entlang des Kanals im Stadtgebiet intelligent beleuchtet und asphaltiert sein, das sind 28 Kilometer von Münster-Gelmer im Norden bis Münster-Hiltrup im Süden.

Die Stadt sieht das Geld gut angelegt: 11 Millionen Euro für Fahrkomfort am Kanal und noch mehr Menschen die umsatteln, vom Auto aufs Rad.

Münsterland Mobil: Radfahren 01:54 Min. Verfügbar bis 09.04.2020

Stand: 02.09.2019, 20:00