Suche nach totem US-Piloten in Münster

zwei Menschen mit Scahufeln tragen Erde ab

Suche nach totem US-Piloten in Münster

  • Weltkriegspilot abgestürzt
  • Ausgrabungen an Bundesstraße
  • Identifizierung in USA

Das US-Militär sucht mit aufwendigen Ausgrabungen in Münster nach einem verschollenen Piloten. Der war 1945 mit seinem Jagdbomber über Münster abgeschossen worden. Die vermutete Absturzstelle liegt heute stadtauswärts an der B54.

Siebe mit Wrackteilen und Munitionsresten

Bisher wurden nur Wrackteile und Munitionsreste gefunden

Dort wird zur Zeit jeder Quadratmeter Erde abgetragen und durchgesiebt, eimerweise und mühsam per Hand - das dauert Wochen. Gefunden haben die Amerikaner bisher Munitionsreste, sie suchen aber nach menschlichen Überresten, die dann später in den USA untersucht und identifiziert werden können.

Konkreter Verdachtsfall

Der Suchtrupp im Auftrage des amerikanischen Verteidigungsministerium geht dabei einem konkreten Verdacht nach. Um wen es sich bei dem Gesuchten handelt, wird aber öffentlich nicht verraten, auch um möglichen Angehörigen nicht vorzeitig Hoffnungen zu machen. Wenn dann nach den Untersuchungen sicher ist, das ist der Gesuchte, können Angehörige Abschied nehmen und er wird dann mit militärischen Ehren bestattet.

US-Soldaten suchen nach verschollenem Piloten Lokalzeit Münsterland 08.05.2019 03:57 Min. Verfügbar bis 08.05.2020 WDR Von Andrea Walter

Stand: 08.05.2019, 20:00