Amtsgericht Rheine verurteilt Erpresser

Beleuchtungsanlage einer Justizvollzugsanstalt.

Amtsgericht Rheine verurteilt Erpresser

Wegen einer versuchten Erpressung hat das Amtsgericht in Rheine am Dienstag (25.06.2019) einen Mann verurteilt: Er muss drei Jahre und drei Monate ins Gefängnis.

Nach Überzeugung des Gerichts hatte der 31-Jährige aus Nordwalde im Kreis Steinfurt versucht, 700.000 Euro von seinem Opfer zu erpressen. Der Übergriff passierte demnach in einer Nacht im Februar 2019 in der Innenstadt von Rheine. Dort wurde das Opfer massiv bedroht und körperlich attackiert.

700.000 Euro aus angeblichem Drogendiebstahl

Laut Staatsanwaltschaft ging es bei den geforderten 700.000 Euro um Geld, das bei einem angeblichen Drogendiebstahl verloren gegangen war. Der angegriffene Mann erstattete nach dem Übergriff Anzeige bei der Polizei, die den Verdächtigen am nächsten Tag festnehmen konnte.

Stand: 25.06.2019, 13:41

Weitere Themen