Unterschriften gegen Anliegerbeiträge im Münsterland

Karton mit Unterschriften und Aufscvhrift "Straßenbaubeitrag abschaffen"

Unterschriften gegen Anliegerbeiträge im Münsterland

Der Bund der Steuerzahler hat am Dienstag (09.04.2019) in vier münsterländischen Rathäusern Unterschriften gegen die Anliegerbeiträge beim Straßenbau übergeben.

In Münster waren es 2.600 Unterschriften, in Drensteinfurt, Metelen und Gescher zusammengenommen 3.500.

Baustelle

Solche Arbeiten können für die Anwohner teuer werden

In einer landesweiten Initiative fordert der Steuerzahlerbund, die Beiträge abzuschaffen. Sie können fällig werden, wenn Straßen und Bürgersteige erneuert oder ausgebaut werden. Je nach Umfang der Arbeiten müssen die Anwohner Beträge im vier- oder fünfstelligen Bereich zahlen.

Der Bund der Steuerzahler will, dass die Kommunen die Kosten tragen. Nach seinen Angaben haben sich landesweit bislang mehr als 445.000 Bürger an der Unterschriftenaktion beteiligt.

Stand: 09.04.2019, 14:05