Neue Notaufnahme am Uniklinikum Münster

Rezeption mit Mitarbeiterin in der neuen Notaufnahme am Uniklinikum Münster

Neue Notaufnahme am Uniklinikum Münster

Nach zweijährigem Umbau nimmt das Uniklinikum Münster am Montag (15.07.2019) seine neue Notaufnahme in Betrieb. Sie ist die Anlaufstelle für bis zu 50 Patienten täglich.

Die neue Notaufnahme ist etwa anderthalb Mal so groß wie die alte. Gekostet hat die Erweiterung rund 1,8 Millionen Euro, teilte das UKM am Freitag mit.

Das Uniklinikum begründet diesen Ausbau mit der steigenden Zahl von Notfallpatienten. Seit dem Jahr 2000 habe sich ihre Zahl mehr als vervierfacht - von 4.000 auf 16.500 Patienten im Jahr 2018.

Stand: 12.07.2019, 11:50