Corona-Tests: Ergebnis nach 16 Minuten möglich

Ein Karton mit Abstrichrörchen steht auf einem Tisch an einer Corona Abstrichstelle.

Corona-Tests: Ergebnis nach 16 Minuten möglich

  • Uni Bielefeld mit neuer Methode
  • Verfahren für schnellere Corona-Tests entwickelt
  • Ergebnis liegt nach 16 Minuten vor

Forscher der Universität Bielefeld haben ein Verfahren für schnellere Corona-Tests entwickelt. Nach nur 16 Minuten liege das Ergebnis vor, teilte die Hochschule am Dienstag (07.07.2020) mit. Aktuell dauert es im Labor mehr als zwei Stunden, bis ein Test ausgewertet ist.

Tests seien günstiger

In einer Studie wurde nun in Bielefeld ein Verfahren entwickelt, welches rund zehnmal schneller ein Ergebnis liefern soll, aber bisher. "Also wenn wir zum Beispiel an die Lage bei Tönnies denken, wäre das durchaus ein Einsatzgebiet. Um einfach viele Menschen in kürzester Zeit testen zu können. Und zusätzlich ist das Testsystem relativ günstig", sagt Annika Kiel aus dem Forscherteam am Lehrstuhl für Zellbiologie der Universität Bielefeld.

Im Wesentlichen besteht die Neuerung der Bielefelder Forschenden in einer Optimierung der PCR-Tests, die derzeit eingesetzt werden. Die Aufbereitung der Proben laufe mit Hilfe einer Software bei ihnen wesentlich effizienter ab, als im herkömmlichen Verfahren, so die Wissenschaftler.

Schneller Erfolg sei "Wahnsinn"

Auch die Entwicklung war schnell und effizient. In nur ein paar Wochen haben die Bielefelder Forscher das optimierte Testverfahren entwickelt. "Aus wissenschaftlicher Sicht ist das Wahnsinn, wenn man überlegt, dass man an einer Doktorarbeit drei Jahre sitzt", sagt Kiel.

An der Studie der Uni Bielefeld waren unter anderem auch das Herzzentrum Bad Oeynhausen und das Klinikum Bethel beteiligt.

Stand: 07.07.2020, 13:57