Sechs Verletzte bei Lkw-Unfall in Telgte

Sechs Verletzte bei Lkw-Unfall in Telgte

  • Lastzug gerät in den Gegenverkehr
  • Zwei Menschen schwer verletzt
  • Straße sechs Stunden lang gesperrt

Bei einem schweren Verkehrsunfall mit einem Gefahrgut-Lastzug sind am Donnerstag (06.12.2018) in Telgte sechs Menschen verletzt worden. Die Bundesstraße 51 war bis in den späten Abend gesperrt.

Vor dem Crash das Bewusstsein verloren?

Nach Angaben der Kreispolizei Warendorf war der 51-jährige Lkw-Fahrer aus dem Oberharz mit seinem Sattelschlepper in den Gegenverkehr geraten. Hier stieß er mit drei Autos zusammen. Anschließend prallte der Lastzug gegen einen Lärmschutzwall und kam dort zum Stehen. Die Polizei schließt nicht aus, dass der Mann aus gesundheitlichen Gründen das Bewusstsein verloren hatte und deshalb auf die Gegenspur geriet.

Fast 60.000 Euro Sachschaden

Durch den Unfall wurden der 51-jährige Lkw-Fahrer sowie ein 30-jähriger Autofahrer schwer sowie vier weitere Personen leicht verletzt. Der Lkw hatte Gefahrgut geladen: ein Abfallprodukt eines Kühlmittels, diese Substanz trat aber nicht aus dem Auflieger aus. Die Sperrung der Bundesstraße dauerte sechs Stunden, erst um 23 Uhr konnte die Polizei die Fahrbahn wieder freigeben. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 57.000 Euro.

Stand: 07.12.2018, 13:33