Sattelzug stürzt bei Ibbenbüren Böschung herunter

Bergungsarbeiten der Sattelzugs

Sattelzug stürzt bei Ibbenbüren Böschung herunter

Auf der A30 bei Ibbenbüren ist am Sonntag (05.07.2020) ein Sattelzug von der Fahrbahn abgekommen und zehn Meter die Böschung herabgestürzt.

Der Fahrer wurde dabei nach Polizeiangaben schwer verletzt. Der Lastwagen hatte Altpapier geladen. Das verteilte sich im Graben, weil die Ladefläche bei dem Unfall aufgerissen war. Es entstand Sachschaden von etwa 150.000 Euro.

Warum der Sattelzug von der Fahrbahn abkam, ist noch unklar. Allerdings rochen die Beamten bei der Unfallaufnahme Alkohol in der Atemluft des Fahrers. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, den Führerschein stellten die Polizisten sicher. Die Bergungsarbeiten dauerten bis in den späten Montagabend (06.07.2020).

Stand: 06.07.2020, 22:00