Lebensgefahr: Ahauserin von Rettungswagen angefahren

Rettungswagen bei der Fahrt

Lebensgefahr: Ahauserin von Rettungswagen angefahren

Eine 21-jährige Frau ist am Montagabend (24.02.2020) in Ahaus von einem Rettungswagen angefahren und lebensgefährlich verletzt worden. Der Unfallhergang wirft Fragen auf.

Die junge Frau war innerorts auf dem Adenauerring unterwegs. Als sich ein Rettungswagen näherte, soll die Frau mitten auf der Straße gestanden haben. Warum sie die Straße überhaupt kreuzen wollte, ist laut Polizei noch unklar, denn auf der anderen Straßenseite gibt es weder einen Fußweg noch Häuser.

Nach Angaben der Polizei soll der Rettungswagen die Frau nur gestreift haben. Dann sei sie so ungünstig gefallen, dass sie sich schwer am Kopf verletzte. Sie kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus.

Befragungen der Polizei sollen jetzt den Ablauf des Unfalls klären.

Stand: 25.02.2020, 08:15