Schwerverletzter nach Kletterunfall in Warstein

Symbolbild: Klettern in Südwestfalen

Schwerverletzter nach Kletterunfall in Warstein

  • Unfall an einer Kletterwand
  • Absturz aus acht Meter Höhe
  • 54-Jähriger schwer verletzt

Bei einem Unfall an einer Kletterwand in Warstein ist am Donnerstagabend (23.05.2019) ein Mann schwer verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei besteht aber keine Lebensgefahr. Der 54-Jährige war in einem Steinbruchgelände im Klettergebiet Hillenberg aus acht Meter Höhe abgestürzt.

In Unfallklinik geflogen

Nach bisherigen Erkenntnissen war der Mann nicht von einem zweiten Kletterer gesichert und hatte vermutlich vergessen, eine Steigklemme zu schließen. Der Kletterer konnte nach dem Sturz noch selbständig aus der Böschung herausklettern. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen.

Kletterer aus ganz NRW in Kletterpark

In dem Klettergebiet am Warsteiner Stadtrand gibt es unter anderem eine Natur-Steinwand mit bis zu fünfzig Klettermetern. Das Sportgelände richtet sich eher an erfahrene Kletterer. Es ist bei Klettersportlern aus ganz Nordrhein-Westfalen beliebt. 

Stand: 24.05.2019, 09:26