Tausende Liter Gülle fluten Straße und Keller in Horstmar

Ein Traktor mit angehängtem Güllecontainer liegt auf dem Kopf, ein Haus und andere Autos sind auch beschädigt.

Tausende Liter Gülle fluten Straße und Keller in Horstmar

Bei Horstmar im Kreis Steinfurt ist am Mittwochabend ein Güllefass ausgelaufen. 20.000 Liter stinkende Gülle verteilten sich auf der Straße und im Keller eines Wohnhauses.

Der Gülle-Transporter war in einer Kurve umgekippt, gegen einen Carport gekracht und begrub dabei drei Autos unter sich. Der 23-jährige Fahrer wurde nach Polizeiangaben leicht verletzt. Die Autos seien schrottreif.

Die Gülle lief aus dem aufgeplatzten Fass über die Straße, durch Vorgärten und über einen Schacht in den Keller eines Wohnhauses.

Einsatzleiter Frank Burrichter zum Gülle-Unfall in Horstmar

WDR Studios NRW 08.04.2021 00:48 Min. Verfügbar bis 15.04.2021 WDR Online


Feuerwehr pumpt stundenlang Gülle ab

Aufnahme der Unfallstelle.

Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr brauchten einen starken Magen. Mit Folien und Sandsäcken versuchten sie, ein Ausbreiten der stinkenden Masse zu verhindern. Auch zwei Spezialfirmen und benachbarte Landwirte waren bis in die Nacht im Einsatz und pumpten die Gülle ab.

Keine Gefahr für das Grundwasser

Nun muss noch Erdreich mit versickerte Gülle abgetragen werden. Nach ersten Einschätzungen der Behörden besteht aber keine Gefahr für das Grundwasser. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar.

18-Tonnen-Güllefass ausgelaufen Lokalzeit Münsterland 08.04.2021 02:10 Min. Verfügbar bis 08.04.2022 WDR Von Kirsten Lorek

Tausende Liter Gülle fluten Straße und Keller in Horstmar

WDR Studios NRW 08.04.2021 00:32 Min. Verfügbar bis 15.04.2021 WDR Online


Stand: 08.04.2021, 20:00