Eine Tote bei Verkehrsunfall auf A31 bei Ahaus

Feuerwehrleute stehen neben drei zerstörten Autos nach einem Unfall auf der A31

Eine Tote bei Verkehrsunfall auf A31 bei Ahaus

  • 20-Jährige stirbt bei Unfall auf A31
  • Junge Frau überholte anderes Auto rechts
  • Sechs weitere Insassen verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der A31 bei Ahaus ist am frühen Samstagmorgen (06.04.2019) eine 20 Jahre alte Frau getötet worden. Sechs weitere Personen sind nach Informationen der Autobahnpolizei Münster verletzt worden, vier von ihnen schwer. Die Autobahn blieb während der Unfallaufnahme bis mittags in Fahrtrichtung Bottrop gesperrt.

Nach Informationen der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 6.40 Uhr kurz hinter der Anschlussstelle Legden/Ahaus. Demnach war die 20-Jährige mit vier weiteren Personen aus Xanten in einem BMW auf der rechten Spur in Richtung Oberhausen unterwegs. Vor ihr fuhr ein Transporter samt Anhänger, den ein Ford Focus gerade auf der linken Spur überholen wollte.

Alle Insassen in Auto eingeklemmt

Nach Zeugenaussagen überholte die 20-Jährige daraufhin den Ford rechts, um dann auf die linke Spur zu ziehen und den Transporter zu passieren. Dabei kollidierte sie vermutlich mit beiden Autos.

Durch den Aufprall wurden alle fünf Insassen in dem BMW eingeklemmt und schwer verletzt. Sie mussten von der Feuerwehr befreit werden. Die 20-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Zwei Insassen des Transporters wurden leicht verletzt.

Stand: 06.04.2019, 11:58