Umweltaktivisten besetzen Wald bei Halle/Westfalen

Umweltaktivisten besetzen Waldstück bei Halle/Westfalen

Umweltaktivisten besetzen Wald bei Halle/Westfalen

Etwa 40 Umweltaktivisten besetzen seit gestern ein Waldstück bei Halle/Westfalen, um dessen Abholzung zu verhindern. Dort will der Süßwarenhersteller Storck sein Firmengelände erweitern.

"Steini bleibt!" und "Ich will keine Schokolade, ich will lieber einen Wald!" steht - gerichtet an den Haller Süßwarenhersteller Storck - auf Plakaten, die die etwa 40 Umweltaktivisten mitgebracht haben und zwischen den Bäumen des Steinhausener Waldes aufgehängt haben.

Baumhäuser im Bau, Wege versperrt

Am Sonntagmittag hatten zahlreiche Aktivisten von "Ende Gelände Bielefeld" und "Extinction Rebellion" damit begonnen, aus Euro-Paletten Plattformen für Baumhäuser zu bauen, diese in die Bäumen zu hieven und dort zu befestigen. Andere trugen nach Beobachtung von WDR-Reportern Baumstämme und Äste zusammen, um die Zufahrtswege zu versperren. Inzwischen sind etwa zehn Bäume besetzt.

Storck darf abholzen

Storck darf die Bäume des Laub- und Mischwaldes fällen lassen; der Kreis Gütersloh hatte die Genehmigung dazu bereits vergangene Woche verschickt. Als nächster Schritt würde dann der kleine Laibach verlegt. Storck wollte sich auf WDR-Anfrage nicht äußern.

Nur noch wenig Zeit zum Fällen

Die Zeit für den Süßwarenhersteller ist knapp: Denn nur noch diese Woche dürfen Bäume gefällt werden; von März bis September ist dies aus Naturschutzgründen verboten. Für die Werkserweiterung muss außerdem noch der Bebauungsplan geändert werden. Das Verfahren dafür dauert noch einige Wochen.

Aktivisten: "Werden die Rodungen nicht zulassen!"

Das alles wollen die Aktivisten verhindern. Der Steinhausener Wald sei Lebensraum von mehr als 40 Vogelarten, darunter sechs geschützten, 14 Fledermaus- und von zahlreichen anderen Tierarten. Storck ignoriere seine gesellschaftliche Verantwortung. "Dieser Wald darf nicht Storcks Bauernopfer sein“, sagt Lukas von "Extinction Rebellion Bielefeld". "Kein Baum ist egal".

Stand: 22.02.2021, 07:53