Umbau am Hauptbahnhof Münster geht weiter

Drei große Gebäudekomplexe im Zentrum Davor einige Menschen

Umbau am Hauptbahnhof Münster geht weiter

  • Großbauprojekt an Ostseite von Hauptbahnhof
  • Offizieller Spatenstich am Mittwoch
  • Geplant unter anderem Hotel und Radstation

Das Projekt an der Ostseite des Hauptbahnhofs trägt den Namen "Hansator Münster" und soll im Sommer 2021 fertig sein. Am Mittwoch (21.11.2018) kam auch NRW-Bauministerin Ina Scharrenbach zum ersten Spatenstich und damit offiziellen Beginn des Großbauprojektes. Geplant sind hier ein Hotel mit 200 Betten, eine Radstation sowie Geschäfte und Gastronomie.

Eine Gruppe Menschen hält Spaten mit Erde in den Händen

Offizieller Start des Bauprojektes "Hansa-Tor" Münster

Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe betonte, die Stadt als Oberzentrum brauche eine sehr gute Bahn-Infrastruktur. Zugleich verbinde der Bahnhof Münster die Altstadt mit dem Hansaviertel und dem Hafenareal und sei so auch ein sozialer Begegnungsort, mit Gastronomie, Geschäften, Wohnungen und Fahrradparkhaus.

Der private Investor geht von Kosten in zweistelliger Millionen-Höhe aus.

Stand: 21.11.2018, 20:00