Werksschließung in Arnsberg-Hüsten

Werksschließung in Arnsberg-Hüsten

Das Werk des Medizintechnikunternehmens "Trilux Medical" in Arnsberg-Hüsten soll geschlossen werden. Es geht um die Jobs von 120 Mitarbeitern.

Die Geschäftsführung der Firma gab die Pläne in einer Mitarbeiterversammlung bekannt. Nach Angaben der Gewerkschaft IG Metall will der japanische Mutterkonzern das Werk bis Ende Mai schließen. Für die betroffenen 120 Mitarbeiter ist das ein Schock. Die wirtschaftliche Lage sei zwar angespannt, eine Schließung sei aber überraschend, so die IG Metall.

In den kommenden Tagen wolle man im Gespräch mit der Geschäftsführung nach Alternativen suchen und für den Erhalt von Arbeitsplätzen kämpfen. Ziel sei es, die Kündigungen so sozialverträglich wie möglich zu gestalten, hieß es weiter.

Stand: 21.02.2020, 17:18