Toter und Vermisster nach Fest in Borken

Symbolbild Blaulicht

Toter und Vermisster nach Fest in Borken

Nach einem Fest in Borken ist ein 50-jähriger Mann tot aufgefunden worden. Entdeckt wurde er bei der Suche nach einem anderen vermissten Mann.

Der Tote war am Sonntagmorgen (18.08.2019) kopfüber in einem Straßengraben liegend gefunden worden. Die Obduktion ergab, dass er ertrunken ist. Es gebe keine Anzeichen für ein Fremdverschulden, teilte die Polizei am Montag mit. Sie geht von einem Sturz aus, bei dem der 50-Jährige das Bewusstsein verlor und deshalb ertrank.

Er war am Samstagabend bei demselben Fest gewesen, das auch der Mann besucht hatte, nach dem eigentlich gesucht worden war. Der war danach nicht nach Hause gekommen und hatte so die Suchaktion ausgelöst. Wie sich herausstellte, war der 49-Jährige aus Südlohn nach dem Fest ebenfalls gestürzt, von einem Zeugen gefunden und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht worden.

Stand: 19.08.2019, 11:58