Paderborn: Mann tötet seine Frau und ruft die Polizei

Polizeiauto mit Blaulicht

Paderborn: Mann tötet seine Frau und ruft die Polizei

Ein 29-Jähriger hat offenbar in der Nacht seine Frau getötet. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft bestätigen, rief er anschließend selbst die Polizei.

Es war eine schreckliche Gewalttat, die sich Dienstagnacht abgespielt hat. Als die Polizei eintraf, war das 20-jährige Opfer bereits tot - laut Staatsanwaltschaft und Polizei durch "Gewalteinwirkung im Halsbereich".

Partner soll Frau im Streit getötet haben

Nach den derzeitigen Erkenntnissen der Ermittler meldete sich gegen 23:10 Uhr ein Syrer über den Notruf bei der Polizei Paderborn. Er forderte die Beamten auf, zu einer Anschrift in Sennelager zu kommen und legte auf. Zehn Minuten später meldete sich der Mann wieder und gab an, seine Frau getötet zu haben.

Leiche lag in einem Auto

Die Polizisten fanden in einem Auto den Leichnam einer 20-jährigen Syrerin - mit Schnittverletzungen im Halsbereich. Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen noch vor Ort fest. Die Staatsanwaltschaft teilte am Donnerstag mit, dass Beziehungsprobleme wohl der Grund für den Streit sein sollen, in dem der 29-Jährige seine Frau getötet hatte.

Mordkommission ermittelt

Bei der Obduktion der Frau wurden weitere Stich- und Schnittverletzungen gefunden. Eine Mordkommission der Kriminalpolizei Bielefeld hat den Fall übernommen. Die Staatsanwaltschaft Paderborn hat Ermittlungen eingeleitet. Der 29-jährige Mann sitzt in Untersuchungshaft.

Stand: 05.11.2020, 17:59