Tötungsdelikt in Bünde: Mann stirbt nach Angriff in Wohnhaus

Tötungsdelikt in Bünde: Mann stirbt nach Angriff in Wohnhaus

Tötungsdelikt in Bünde: Mann stirbt nach Angriff in Wohnhaus

Ein 49-jähriger Mann ist in der Nacht zu Sonntag in Bünde im Kreis Herford getötet worden. Eine weitere Person wurde schwer verletzt. Tatmotiv und Täter sind noch unbekannt.

Am frühen Sonntagmorgen gegen 2:42 Uhr wurde die Polizei alarmiert. Die Ermittler gehen aktuell davon aus, dass mehrere Täter in das Wohnhaus eingedrungen sind und dort mindestens zwei Personen angriffen. Ein 49-Jähriger verstarb durch die Gewalttat noch am Tatort. Eine weitere Person wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Leichnam des getöteten Mannes soll nun obduziert werden, gab die Polizei an.

Täter, Tathergang und Motiv unbekannt

Nach ersten Erkenntnissen flüchteten die Täter nach dem Angriff. Mit einem Polizeihubschrauber suchten die Ermittler noch in der Nacht nach den mutmaßlichen Tätern, allerdings ohne Erfolg. Hintergrund, Motiv und Tatablauf sind aktuell noch nicht geklärt. Insbesondere diese offenen Fragen stehen jetzt im Fokus der Ermittlungen.

Mordkommission "Hüffen" eingerichtet

Die Polizei Bielefeld hat für die weiteren Ermittlungen die Mordkommission "Hüffen" eingerichtet. Sie sucht jetzt Zeugen zum Tötungsdelikt in Bünde, die Angaben zu Beobachtungen in der Nacht zu Sonntag, 09. Mai 2021, machen können.

Stand: 09.05.2021, 14:13