Tödlicher Zugunfall in Haltern: 19-Jähriger wollte Gleise überqueren

Rettungswagen der Feuerwehr mit Blaulicht.

Tödlicher Zugunfall in Haltern: 19-Jähriger wollte Gleise überqueren

In Haltern am See ist ein 19-Jähriger bei einem Unfall im Bahnhof tödlich verletzt worden.

Nach ersten Erkenntnissen hatte der junge Mann aus Marl die Bahngleise im Bereich des Bahnhofs überqueren wollen, um seine Zugverbindung noch zu erreichen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, ereignete sich der Unfall bereits am Freitagabend um 21.45 Uhr.

Der Zugführer habe die Kollision trotz sofort eingeleiteter Notbremsung und eines Warnsignals nicht mehr verhindern können. Der 19-Jährige starb noch am Unfallort. Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden liegen nicht vor, so die Polizei.

Stand: 29.11.2021, 17:22