Tödlicher Lkw-Unfall am Lotter Kreuz

Unfallwagen

Tödlicher Lkw-Unfall am Lotter Kreuz

Bei einem Auffahrunfall auf der A30 am Lotter Kreuz ist am Dienstag eine Autofahrerin ums Leben gekommen. Die Autobahn war Richtung Niederlande bis in den späten Mittag für rund sechs Stunden gesperrt.

Lastwagen am Unfallort.

Der Klein-Lkw fuhr auf einen Tieflader auf

Wie die Polizei am Mittwochvormittag mitteilte, handelt es sich bei der Toten um eine 55-Jährige aus Litauen. Nach den bisherigen Erkenntnissen hatte sie mit einem Klein-Lkw bei bereits stockendem Verkehr einen anderen Lkw links überholt. Beim anschließenden Wechsel zurück auf den rechten Fahrstreifen fuhr sie ungebremst auf einen bereits im Stau stehenden polnischen Tieflader.

Durch die Wucht der Kollision wurde die 55-Jährige im Fahrzeug eingeklemmt. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb die Frau noch am Unfallort.

Weitere kleinere Unfälle

An der Unfallstelle fuhren daraufhin zwei weitere Lkw und zwei Kleinwagen ineinander. Dabei sei aber niemand verletzt worden, berichtete die Polizei, nachdem sie zunächst noch von fünf Verletzten ausgegangen war.

Bei dem anschließenden Rückstau kam es laut Polizei noch zu drei weiteren leichten Auffahrunfällen mit Blechschäden. Bei der Spurensicherung hatte die Polizei auch eine Drohne eingesetzt.

Stand: 24.11.2021, 11:33