Symbolbild: Ein Paar beim Standardtanz (Dresden 2020)

Bestätigte Omikron-Fälle nach Tanzfestival in Münster

Stand: 20.12.2021, 16:43 Uhr

Bei einem Tanzfestival Anfang Dezember in Münster haben sich bislang 21 von mehr als 130 Teilnehmern mit Corona infiziert. Darunter sind mittlerweile sechs bestätigte Omikron-Fälle.

Geimpft, genesen und zusätzlich getestet - bei dem Salsa-Tanzfestival Anfang Dezember in Münster galt laut Veranstalter die 2G-Plus-Regel. Trotzdem sind nach Angaben der Stadt Münster bislang 21 Teilnehmer infiziert, sechs davon eindeutig mit der Omikron-Variante. Vor einigen Tagen waren zunächst 14 Teilnehmer positiv getestet worden, darunter laut Gesundheitsamt auch eine Frau aus Münster.

Corona-Ausbruch nach Tanzveranstaltung in Münster

Lokalzeit Münsterland 14.12.2021 02:30 Min. Verfügbar bis 14.12.2022 WDR Von Christian Schweitzer

Noch viel mehr Infizierte?

Weil auf dem Tanzfestival drei Tage lang so ziemlich jeder mit jedem getanzt hatte, gibt es weiterhin die Sorge, dass es noch viel mehr Infizierte geben könnte. Die müssen weiterhin ausfindig gemacht werden.Insgesamt hatte man neun enge Kontakpersonen ermittelt, die Quarantäne endete heute.

"Die genauen Ursachen werden noch zu prüfen sein", sagt Münsters Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer, "Klar ist, dass Tanzveranstaltungen ein gewisses Risikopotential in sich bergen." Wie es zu dem Ausbruch kommen konnte, ist weiter unbekannt.

Teilnehmer aus dem Um- und Ausland

Viele der Teilnehmer kamen für das Tanzfestival extra ins Münsterland, teils sogar aus dem Ausland. Alle Teilnehmer sollten nach Bekanntwerden des Ausbruchs einen PCR-Test machen, um zu klären, ob es vielleicht noch weitere Infizierte gibt.