Falscher Sprit: Diesel-Diebe bleiben in Lippe liegen

Zapfpistole, Tankstelle: kein Spaß mehr für Pendler; Rechte; dpa / pa

Falscher Sprit: Diesel-Diebe bleiben in Lippe liegen

  • Spritdiebe tanken Benzin statt Diesel in Lippe
  • Motorschaden an Fluchtauto
  • Polizei empfängt Männer mit Polizeihund

Zwei mutmaßliche Tankbetrüger haben beim Versuch, Sprit von einer Tankstelle in Lippe zu klauen, einen verhängnisvollen Fehler begangen. Wie die Polizei am Sonntag (10.03.2019) mitteilte, tankten die Männer zuerst ihr Auto und dann mehrere Kanister voll - allerdings mit Benzin statt mit dem benötigten Diesel. Beim Versuch wegzufahren, streikte der Motor.

Offene Rechnung

Eine Flucht war für die Männer nun nicht mehr möglich. Sie konnten die offene Rechnung von 144 Euro aber auch nicht bezahlen. Mit dem Versprechen, das Geld zu besorgen, verschwanden sie zu Fuß.

Zuvor hatten sie auf dem Tankstellengelände noch die beiden lippischen Kennzeichen an ihrem VW gegen weißrussische Kennzeichen ausgetauscht.

Kennzeichen gestohlen

Um ihr Auto abzuholen, kamen die Männer am Samstagabend (09.03.2019) nach rund einer Stunde wieder zurück zu der Tankstelle. Dort warteten bereits die Beamten mit Polizeihund "Leon", der einen der Männer stellte.

Der 24-jährige Russe kam mit einer leichten Bissverletzung ins Krankenhaus. Seinem Mittäter gelang die Flucht. Die an dem Wagen montierten Kennzeichen stellten sich als gestohlen heraus. Die Ermittlungen laufen.

Stand: 10.03.2019, 12:27