Tägliche Corona-Tests bei Westfleisch

Außenansicht des Fleischverarbeiters Westfleisch

Tägliche Corona-Tests bei Westfleisch

  • Test in der Produktion
  • Tests an allen Standorten
  • Rund 5.000 Mitarbeiter betroffen

Westfleisch hat mit täglichen Corona-Tests seiner sämtlichen Produktionsmitarbeiter begonnen. Wie ein Unternehmenssprecher am Mittwoch (01.07.2020) mitteilte, startete das tägliche Testprogramm bereits am Montag in Hamm, Coesfeld, Gelsenkirchen und bei Westfalenland in Münster.

Spätestens bis kommenden Montag (06.07.2020) sollen dann alle 5.000 Produktionsmitarbeiter an allen Produktionsstandorten jeden Tag getestet werden.

Untersuchungsstellen in allen Werken

Eine Fleischproduktion

Alle Produktionsmitarbeiter werden getestet

Zu diesem Zweck hat Westfleisch beispielsweise mobile Test-Container im Eingangs-Bereich der Werke aufstellen lassen. Unter anderem sollen Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes die Schnell-Untersuchungen auf das Virus über den Tag verteilt durchführen. Seit gut vier Wochen teste das Unternehmen bereits im Wochenrhythmus, teilte Westfleisch mit.

Anfang Mai hatte ein Corona-Ausbruch in der Fleischfabrik des Unternehmen in Coesfeld zu einer Schließung des dortigen Betriebes und zu zeitweise verschärften Corona-Sicherheitsregeln im gesamten Kreis Coesfeld geführt.

Westfleisch nach Coronavirus-Fällen im Testbetrieb Lokalzeit Münsterland 19.05.2020 02:41 Min. Verfügbar bis 19.05.2021 WDR Von Rolf Heutmann

Das Virus, die Behörden und die Fleischindustrie Westpol 17.05.2020 UT DGS Verfügbar bis 17.05.2021 WDR

Aktuelle Lage bei Westfleisch und die Folgen Lokalzeit Münsterland 11.05.2020 02:37 Min. Verfügbar bis 11.05.2021 WDR Von Hartmut Vollmari

Stand: 01.07.2020, 11:17