Freundeskreis kauft "Alte Synagoge" in Bad Laasphe

Jüdische Symbole.

Freundeskreis kauft "Alte Synagoge" in Bad Laasphe

Der Freundeskreis für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Bad Laasphe im Kreis Siegen-Wittgenstein kauft die "Alte Synagoge" in der Stadt.

Das gab der Vorsitzende des Freundeskreises, Rainer Becker, am Freitag (09.11.2018) bekannt.

Die "Alte Synagoge" in Bad Laasphe wurde schon 1764 als Gebets- und Schulungsraum genutzt. Nach den Pogromen am 8. November 1938 zog eine Schlosserei dort ein. 80 Jahre nach den Reichspogromen soll die "Alte Synagoge" von Bad Laasphe eine Erinnerungs- und Begegnungsstätte werden.

Warum ist Erinnerung wichtig?

WDR 5 Tagesgespräch | 09.11.2018 | 47:09 Min.

Download

Stand: 10.11.2018, 13:08