Vermisste aus Lennestadt tot gefunden

Die Einsatzleiterin der Kripo weist zwei Kollegen für die Suche ein

Vermisste aus Lennestadt tot gefunden

  • 82-Jährige tot in der Lenne gefunden
  • 75-Jähriger in Altena weiter vermisst
  • Hubschrauber, Hunde und DLRG im Einsatz

Zwei große Suchaktionen haben am Dienstag (12.02.2019) Polizei und Rettungskräfte in Südwestfalen beschäftigt. Zwei Senioren wurden vermisst: Die Frau wurde am Mittag tot im Fluss Lenne gefunden. Der Mann blieb bislang unauffindbar.

In Altena im Märkischen Kreis hat die Polizei inzwischen kaum noch Hoffnung, den 75-Jährigen lebend zu finden. Er war am Montagvormittag (11.02.2019) nicht von seinem täglichen Waldspaziergang zurückgekehrt und verpasste nach Auskunft der Polizei auch einen Termin am Nachmittag.

Hund verlor Spur im Wald

Da der Mann als sehr zuverlässig gilt, war die Sorge sofort sehr groß. Die ganze Nacht suchte die Polizei mit Mantrailer-Hund, Hundertschaft und Hubschrauber nach dem Vermissten. Der Hund folgte der Spur des Mannes, die sich aber im Wald verlor.

Zwei Polizisten auf Pferden

Unterstützung bei der Suche

Auch vier Suchhunde der Rettungshundestaffel und zwei Reiterinnen aus Dortmund, die die Suche am Dienstag (12.02.2019) unterstützen, konnten den 75-Jährigen nicht finden.

Die Polizei bittet nun dringend um Hinweise aus der Bevölkerung. Der Vermisste ist etwa 1,70 Meter groß, hat kurz rasierte graue Haare und trug zuletzt eine schwarze Jackwolfskin-Jacke, blaue Jeans und dunkelbraune Stiefel.

Pflegekraft vermisste 82-Jährige

Drei Helfer der DLRG stehen in Taucheranzügen am Wasser, daneben ein Feuerwehrmann

Traurige Gewissheit hingegen in Lennestadt-Grevenbrück: Am Dienstagmorgen (12.02.2019) hatte dort ein Pflegedienst eine 82-jährige Frau als vermisst gemeldet. Ihre Pflegekraft hatte sie nicht in ihrer Wohnung angetroffen. Daraufhin begann die Suche mit Hund, Hubschrauber, Feuerwehr und DLRG.

Die Wohnung der Frau liegt an einem Bach, der in der Nähe in die Lenne mündet. Die Feuerwehr entdeckte die Leiche der Frau einige Kilometer flussabwärts in Finnentrop-Bamenohl im Flussbett.

Stand: 13.02.2019, 20:39