Altena: Unbekannte setzen Streifenwagen in Brand

Unbekannte haben am Freitag in einer Tiefgarage in Altena zwei Streifenwagen der Polizei in Brand gesetzt. Am Samstag bemerken Beamte eine weitere Brandstiftung.

Die Polizeiwagen standen in einer Tiefgarage und gehören zur Polizeiwache im gleichen Gebäude. Das Feuer, das die beiden Streifenwagen vollkommen zerstörte, wurde gegen Freitagmittag entdeckt, wie die Polizei mitteilte.

Gebäude musste komplett geräumt werden

In dem Gebäude-Komplex in Altena befinden sich neben der Polizeiwache auch Geschäfte und Wohnungen. Das Gebäude wurde weitgehend evakuiert und die Feuerwehr löschte den Brand. Verletzt wurde niemand. Alle Mieter und Nutzer des Gebäudes konnten nach den Löscharbeiten in ihre Räume zurückkehren. Rund um den Brandort entstanden lange Staus.

Weitere Brandstiftung am Samstag

Am Samstagvormittag haben Unbekannte erneut versucht einen Streifenwagen der Polizei in Brand zu setzen. Sie hatten ein flammbares Gemisch am Hinterreifen des Wagens deponiert. Beamte, die aus der Polizeiwache herauskamen, bemerkten, dass sich hinter einem der Streifenwagen ein Feuer entwickelte. Auch Passanten machten auf die Flammen aufmerksam. Den Polizisten gelang es, den Brand per Feuerlöscher zu bekämpfen.

Ob die Taten am Freitag und Samstag im Zusammenhang stehen, ist Gegenstand der Ermittlungen, so die Polizei. Der Staatsschutz in Hagen nahm die Ermittlungen auf, jetzt werden Augenzeugen gesucht. Die Schadenshöhe des Brandes von Freitag wird auf mehr als 100.000 Euro geschätzt. An dem dritten Polizeiwagen entstand ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro.