Geldstrafe für Preußen Münster

Preußen Münster, VfL Osnabrück

Geldstrafe für Preußen Münster

Fußballdrittligist Preußen Münster muss 7.300 Euro wegen unsportlichen Verhaltens von Fans zahlen. Das hat das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bunds am Montag (25.03.2019) entschieden. Bei dem Spiel gegen den VfL Osnabrück im Februar hatten die Preußen-Anhänger unter anderem Pyrotechnik angezündet.

Im Spiel am 16. Februar gegen den VfL Osnabrück (0:0) sollen Preußen-Fans im Zuschauerbereich der Gastgeber Rauchtöpfe und andere pyrotechnische Gegenstände abgebrannt haben. Die Strafe wurde auch deshalb verhängt, weil Preußen-Zuschauer nach der Partie Vereinsschals des VfL Osnabrück angezündet hatten. Die Feuerwehr musste die brennenden Fan-Utensilien löschen.

Stand: 25.03.2019, 17:14