Bielefelder Mufflons: Totalabschuss der Herde verboten

Umstritten: der Abschuss einer Mufflonherde in Bielefeld

Bielefelder Mufflons: Totalabschuss der Herde verboten

Dürfen Bielefelds Mufflons getötet werden? Seit Monaten streiten sich die Politik und die Besitzer der Tiere. Nun steht das vorläufige Ergebnis fest: kein Totalabschuss.

Das hat die Stadt Bielefeld am Freitag entschieden. Sie lehnte einen Antrag der Klasingschen Stiftung, der die Tiere gehören, ab. Die Stadt Bielefeld hatte das Revier der Stiftung erneut auf Verbissschäden untersucht. Insbesondere Fichten und Eschen waren in der Vergangenheit von den Mufflons beschädigt worden.

Gutachten: Verbiss durch Mufflons nicht dramatisch

Aktuell seien diese Bäume aber vor allem durch den Klimawandel, den Borkenkäfer und das Eschentriebsterben geschädigt. Das Revier der Stiftung unterscheide sich insoweit nicht von Waldbeständen, in denen das Muffelwild nicht unterwegs ist, so das Gutachten.

Daher wurde dem Antrag auf Abschuss aller Mufflons nicht stattgegeben. Stattdessen bot die Stadt der Stiftung an, im Rahmen eines weiteren Gutachtens die Schadenssituation zu betrachten und dann erneut über den Abschlussplan zu entscheiden.

Fast 100.000 Unterschriften gegen Abschuss

Die kleine Herde war in den 1960er Jahren angesiedelt worden und lebt seit mehr als 50 Jahren in dem Wald. Gegen den Abschuss wenden sich auch viele Bürger. Im Mai diesen Jahres hatten fast 100.000 Menschen eine Online-Petiton gegen den Abschuss unterzeichnet.

Jahrelanger Rechtsstreit um Abschuss der Schafe

Das Oberverwaltungsgericht Münster hatte 2019 den Rechtsstreit zwischen Stadt und der Klasingschen Familienstiftung zugunsten der Familienstiftung entschieden. Die Stiftung hatte die Notwendigkeit, die Tiere zu töten, mit den großen Schäden an Bäumen begründet, die die kleine Herde anrichtet.

Dagegen hatte die Stadt Bielefeld im Frühjahr diesen Jahres Resivion vor dem Bundesverwaltungsgericht eingelegt und war gescheitert. Laut BVG habe die Stadt damals rechtswidirg gehandelt, als sie den Abschuss ablehnte.

Stand: 30.07.2021, 15:12