Kirchturm in Westerkappeln-Handarpe gesprengt

Kirchturm in Westerkappeln-Handarpe gesprengt

Die evangelische Kirche im Westerkappelner Ortsteil Handarpe ist Geschichte. Am Freitag wurde der Kirchturm als letzter verbliebener Teil der Kirche aus den 1960er Jahren gesprengt.

Ein Kirchturm steht etwas schief, davor ein Mann mit Warnweste

Da steht er noch, der Turm der evangelischen Kirche in Westerkappeln. Vor der Entscheidung, die Kirche zu schließen, gab es viele Diskussionen.

Da steht er noch, der Turm der evangelischen Kirche in Westerkappeln. Vor der Entscheidung, die Kirche zu schließen, gab es viele Diskussionen.

Wie der schiefe Turm von Pisa: Nach der Sprengung fiel der 22 Meter hohe Kirchturm zu Seite um.

Mehr als der Turm war von der evangelischen Kirche aus den 1960er Jahren nicht mehr übrig. Die anderen Gebäudeteile waren schon vorher abgerissen worden.

Der letzte Gottesdienst wurde bereits vor zweieinhalb Jahren gefeiert.

Die Kirche wurde zu wenig besucht, deshalb stand für das Presbyterium fest, dass sich der Erhalt nicht lohnt.

Stand: 15.10.2021, 15:19 Uhr