Spatenstich für neue A31-Raststätte bei Gescher

Zehn Männer werfen mit Spaten Sand aus einem Sandhaufen in die Luft.

Spatenstich für neue A31-Raststätte bei Gescher

  • Bau von zwei Rastanlagen mit Tankstellen
  • Bund investiert zirka 22 Millionen Euro
  • Jeweils 140 Plätze für Autos und Lastwagen

An der Autobahn 31 bei Gescher-Hochmoor haben am Montagvormittag (09.12.2019) die Bauarbeiten für zwei neue Tankstellen und zwei Raststätten begonnen. Vertreter von Bund und Land haben mit dem ersten Spatenstich das Startzeichen für die neue Rastanlagen gegeben.

Volle Lkw-Parkplätze an einer Raststätte

Für Reisende, besonders aber für Fernfahrer ist die neue Tankstelle ein wichtiger Baustein. Denn wer bislang auf der A31 zwischen Bottrop und Lingen unterwegs ist, der sucht auf einer Strecke von 130 Kilometern vergeblich nach einer Tankstelle. Diese Versorgungslücke soll nun geschlossen werden. Neben den Raststätten entstehen auf beiden Seiten der Autobahn auch Parkplätze für jeweils 140 Lastwagen, 140 Autos und 10 Busse.

Insgesamt 22 Millionenen Euro möchte der Bund für die beiden Rasthöfe investieren. In rund zwei Jahren sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Eigentlich hätte der Bau für die Rastanlage schon im vergangenen Jahr starten sollen. Doch das Genehmigungsverfahren dauerte länger als erwartet.

Parkplatz-Chaos an der Autobahn: Keine Parkplätze für Trucker

03:19 Min. Verfügbar bis 20.11.2023

Stand: 09.12.2019, 11:06