Spatenstich für Forschungszentrum an der Uniklinik Münster

Fünf Menschen mit Spaten vor einer Baustelle mit einem Schild, das auf ein neues Forschungszentrum hinweist

Spatenstich für Forschungszentrum an der Uniklinik Münster

  • Zwei Einrichtungen für verschiedene Forschungszweige
  • Campus soll Raumnot abmildern
  • Fertigstellung bis 2023 geplant

Die Bauarbeiten für ein neues großes Forschungszentrum der Universitätsklinik Münster haben am Donnerstag (16.01.2020) offiziell begonnen. Der symbolische erste Spatenstich ist gemacht.

Forschung zu neuen Krebstherapien

Zwei große Einrichtungen entstehen auf dem neuen Campus: In der einen soll unter anderem an Krebstherapien und Viruserkrankungen geforscht werden. In der anderen beschäftigen sich die Wissenschaftler mit dem Zusammenspiel von Gehirn und Körper.

Mehr Platz für Wissenschaftler

Bis zu 1.000 Wissenschaftler forschen und arbeiten künftig in der neuen Einrichtung. Damit soll auch die große Raumnot, unter der die Universitätsklinik Münster leidet, abgemildert werden, sagt der Dekan der medizinischen Fakultät, Professor Frank Ulrich Müller.

2023 soll der Forschungscampus auf dem Gelände direkt neben der Universitätsklinik fertig sein. Die Kosten tragen Bund und Land: 200 Millionen Euro.

Spatenstich medizinisches Forschungszentrum Lokalzeit Münsterland 16.01.2020 01:41 Min. Verfügbar bis 16.01.2021 WDR Von Detlef Proges

Stand: 16.01.2020, 20:00