Spargelbauern im Münsterland starten in die Saison

Lokalzeit Münsterland 12.04.2022 02:27 Min. Verfügbar bis 12.04.2023 WDR Von Antje Kley

Spargelbauern im Münsterland erwarten gutes Ostergeschäft

Stand: 12.04.2022, 20:01 Uhr

Die Spargelbauern im Münsterland erwarten ein gutes Ostergeschäft und insgesamt eine sehr gute Spargelsaison. Der nasse Winter habe dem Gemüse gut getan.

Auch wenn die Spargelsaison mit Schnee, Frost und Kälte begonnen hat, das macht dem Gemüse nichts, sagt der Verband der Spargelbauern. Zu Beginn hatte der Spargel zwar nicht wirklich viel Lust zu wachsen, doch der warme März hat dem Stangengemüse ordentlich Auftrieb gegeben.

Fünf Personen ernten Spargel auf einem Spargelfeld.

Die Spargelbauern rechnen mit einer üppigen Saison

Jetzt hat die Ernte begonnen und die soll in diesem Jahr sogar richtig gut werden, prophezeien die Landwirte. Nach zwei sehr trockenen Jahren sei dieser regenreiche Winter genau das Richtige gewesen.

Spargel aktuell noch teuer

Eine Verkäuferin wiegt Spargel.

15 Erntehelfer arbeiten aktuell auf Hüchtkers Spargelhof

Gerade stecken zwar noch nicht so wahnsinnig viele Stangen im Boden, doch für das anstehende Wochenende gibt es Entwarnung: "Für Ostern gibt es erstmal genug Spargel", erklärt Spargelbäuerin Gertrude Hüchtker aus Sassenberg-Füchtorf. "Aber so richtig geht die Ernte erst nach Ostern los." Deshalb ist der Preis auch aktuell noch etwas hoch: zehn bis 15 Euro zahlt man gerade für das Kilo. Das soll sich aber ändern, sobald mehr Spargel geerntet werden kann.

Corona auch weiterhin Thema

Auch wenn vor Ostern noch nicht so viel Spargel gestochen wird, sind schon viele Erntehelfer auf den Höfen im Münsterland eingetroffen. Bei Gertrude Hüchtker arbeiten derzeit 15 Erntehelfer aus Polen und Rumänien. Nach Ostern sollen bis zu 80 Menschen auf ihren Feldern arbeiten.

Das Thema Corona beschäftigt sie auch weiterhin: "Um mögliche Corona-Ausbrüche zu vermeiden, wird bei Anreise der Impfstatus kontrolliert. Bei Ungeimpften wird regelmäßig getestet - also wöchentlich oder täglich", so Hüchtker.

Über dieses Thema berichten wir im WDR Fernsehen in der Lokalzeit Münsterland um 19.30 Uhr sowie im Radio auf WDR 2 in der Lokalzeit Münsterland.