Sonntagsöffnung in Coesfeld teilweise gestoppt

Menschen beim Shoppen

Sonntagsöffnung in Coesfeld teilweise gestoppt

Das Verwaltungsgericht Münster hat die geplante Ladenöffnung am kommenden Sonntag (18.03.2018) in Teilen der Stadt gestoppt.

Das Gericht gab damit am Dienstag (13.03.2018) einem Antrag auf einstweilige Anordnung der Gewerkschaft "Verdi" statt. Die Stadt wollte anlässlich des Coesfelder Frühlingsfestes auch die Ladenöffnung in drei Gebieten mit mehreren Möbelgeschäften, einem Baumarkt und einem Gartencenter erlauben.

Die Verwaltungsrichter entschieden jedoch, dass die geplante Sonntagsöffnung in den drei Bereichen außerhalb des Coesfelder Stadtzentrums unzulässig ist, weil sie weder räumlich noch inhaltlich etwas mit dem Frühlingsfest in der Innenstadt zu tun habe.

Stand: 13.03.2018, 17:18