Nach Messerstecherei: 20-Jähriger aus Soest außer Lebensgefahr

Blaulicht eines Polizeiautos

Nach Messerstecherei: 20-Jähriger aus Soest außer Lebensgefahr

  • 20-Jähriger nach Messerstecherei in Soest außer Lebensgefahr
  • Mutmaßlicher Täter in Untersuchungshaft
  • Streit in Park war am Donnerstag (23.05.2019) eskaliert

Zwei Tage nach einer Messer-Attacke in einer Parkanlage in Soest ist das 20-jährige Opfer außer Lebensgefahr. Das teilte die Polizei am Samstag (25.05.2019) mit. Der Mann war am Donnerstagabend von einem 43-Jährigen niedergestochen worden. Das Opfer musste sich in einem Krankenhaus einer Not-OP unterziehen. Gegen den 43-Jährigen erging Haftbefehl wegen versuchten Totschlags.

Warum es zwischen den beiden Männern zum Streit kam, ist bislang unklar. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Arnsberg und der Mordkommission Dortmund dauern an.

Stand: 25.05.2019, 14:21