Siegen: Versicherungs-Nachhilfe für Heimatvereine

Versicherungsschutz für Vereine 02:46 Min. Verfügbar bis 28.11.2020

Siegen: Versicherungs-Nachhilfe für Heimatvereine

  • Unsicherheit nach Unglück in Freudenberg-Alchen
  • Infoveranstaltung vom Kreis Siegen-Wittgenstein
  • Versicherungsexperte des Heimatbunds gibt Antworten

Wenn in der Adventszeit wieder viele Heimatvereine auf Weihnachtsmärkte einladen, dann fragen sich in diesem Jahr viele ehrenamtliche Helfer: "Was ist eigentlich, wenn etwas passiert. Bin ich dann versichert?" Diese Frage erreichte die Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein im Herbst 2019 vielfach.

Ein Rückblick: Anfang September explodiert auf einem Backesfest in Freudenberg-Alchen ein selbstgebauter Grill. Zwei Menschen sterben an den Folgen ihrer Brandverletzungen, über zehn werden schwerverletzt. Auch lange Zeit danach ist nicht klar, wofür die Versicherung zahlt und wofür nicht.

Daher hat die Kreisverwaltung eine Infoveranstaltung für Heimatvereine organisiert, bei der Versicherungsexperten des Westfälischen Heimatbundes den Vereinen wieder Sicherheit geben sollen.

Vereinshaftpflichtversicherung ist Muss

"Eine Vereinshaftpflichtversicherung greift immer dann, wenn zum Beispiel auf einem Fest ein Besucher zu Schaden kommt. Daher ist diese Versicherung ein Muss für jeden Verein", erklärt Michael Hein von der Provinzial-Versicherung im WDR. Um seine Mitarbeiter zu versichern, braucht der Verein laut Hein eine Unfallversicherung.

Dass es großen Bedarf an solchen Antworten gibt, zeigen die knapp 200 Anmeldungen zur Info-Veranstaltung des Kreises am Donnerstag (28.11.2019). „Wir wollen den ehrenamtlich Aktiven wieder mehr Spaß an ihrer Arbeit geben“, beschreibt Landrat Andreas Müller das Ziel des Info-Abends.

Stand: 28.11.2019, 10:46