Brandanschlag auf Siegener Autohaus

Brandstiftung bei Siegener Autohaus 02:22 Min. Verfügbar bis 28.09.2022

Brandanschlag auf Siegener Autohaus

Die Siegener Feuerwehr hat in der Nacht zu Dienstag einen Großbrand verhindert. Ein Brandanschlag war so vorbereitet worden, dass 20 Fahrzeuge in Flammen aufgehen sollten.

Am frühen Dienstagmorgen rief ein Augenzeuge die Polizei an, weil ein Holzgestell auf dem Gelände des Autohauses im Siegener Stadtviertel Fludersbach brannte. Die brennende Holzpalette sollte aber nur als Lunte dienen. Nach Polizeiangaben waren 20 Autos mit Benzin und anderen brennbaren Flüssigkeiten übergossen worden. Von der brennenden Pallette war eine Spur aus Altöl und Kunststoffresten zu den abgestellen Fahrzeugen gelegt worden.

Die Feuerwehr konnte verhindern, dass das Feuer die Autos erreichte. Die Polizei ermittelt wegen versuchter Brandstiftung.

zerstörte Autos

Die Autos wurden mit brennbarer Flüssigkeit übergossen.

Stand: 28.09.2021, 11:11